erotic

Jan van Rijn

 

 

 

Jan van Rijn / A few Miles outside of Atlantis

Joyce Mansour
calls and responses

Zugrunde liegen Textauszüge der bedeutenden surrealistischen Dichterin Joyce Mansour
aus ihren zwischen 1953 und 1977 veröffentlichten Gedichtbänden.
Ihr Name und das großartige Oeuvre scheinen heute etwas verblasst, umso reizvoller das Konzept, zeitgenössische Autorinnen in einer Art „call and response“ mit Mansours Zeilen eine Verbindung eingehen zu lassen. Ein Fluss der Worte und Gedanken über die Zeiten.

Vier Künstlerinnen mit unterschiedlichstem Hintergrund fanden sich bereit, dem Ruf zu folgen. Kontrastiert werden die kurzen Textpaarungen mit expressiven Bildern und Zeichnungen.
Entstanden ist eine sehr eindringliche Melange von Poesie und Visuellem. Unterschiedliche Tönungen und Variationen von Mansours Motiven - Vergänglichkeit und Eros.

Autorinnen
Vanessa de Largie, Sandra Niermeyer, Xóchil A. Schütz und Ana Curra

Zeichnungen
van Rijn



 

Jan van Rijn / In the Woods and on the Heath
Das zweite Stundenbuch


Eine Kollektion von 24 außergewöhnlichen Autoren, die 48 Stücke erotischer Prosa und Lyrik beisteuern; eine Bandbreite unterschiedlicher Perspektiven zum Thema, über/zwischen den Grenzen von hetero, schwul, lesbisch, queer, Fetisch, Kunst, low brow, klassisch und zeitgenössisch.
Layout und Satz bewegen sich weg vom mittelalterlichen Vokabular des Vorgängerbandes.  Inspiriert von den Höhepunkten der Buchillustration der Jahrhundertwende, findet man eine außergewöhnlich opulente Sammlung, monochromer Illustrationen, sinnlich, üppig, teilweise sehr ornamental, sehr detailliert, vielschichtig, explizit, zart, direkt, verletzlich und unerschrocken /kühn.
Schwarzes Neu Leinen Hardcover mit Prägung, Schutzumschlag Offset gedruckt, gebunden 112 Seiten Digitaldruck auf Munken Cream 150gr/m², in einer limitierten Auflage von 100 Exemplaren, von Hand numeriert und signiert mit Ex libris Stempel.
Die Autoren:
Anni Sprinkle war wieder so liebenswert, etwas beizutragen und wurde zu einer Art Patin des Projekts.
Die Fetish-Autorin und Bloggerin Carmenica Diaz.
Annemarie Ryders, der Alias einer deutschen Schriftstellerin.
Der Musiker und Sänger Gabriel Hart der Bands Jailhouse Weddings und The Starvations.
Carlos Atanes, spanischer Schriftsteller, Filmmacher und Drehbuchautor.
Von der französischen Riviera, nominierter Lambda Literary Awards Schriftsteller Michael Ampersand.
Mein geschätzter Freund Ben John Smith.
Aus New York die exotische Nomi Ruiz, die Sängerin von Jessica 6 und Hercules & Love Affair.
Der italienische Untergrund-Poet Carmine Mangone.
Shawna Virago, Musiker und Artist Director des San Francisco Transgender Film Festival.
Die atemberaubende, bezaubernde Künstlerin Aoi Kotsuhiroi aus Paris.
Der Portugiesische Sänger, Musiker und wild man Paulo Furtado.
Meine liebe Freundin und wunderbare Fotografin Ellen Stagg.
Erotic-fetish Künstler Camille MM aus Frankreich.
Ina Gold der Alias einer weiteren Autorin und freischaffenden Schriftstellerin aus Deutschland.
Model, Performer und Flesh-Hook-Suspension Artistin Tarah Una.
Veteran Porn-Performer der queer porn Bewegung, liebenswerte Jiz Lee.
Die Berlin Poetry Slammerin Xochil A. Schütz.
Und mit etwas Unterstützung dieser Klassiker der Erotischen Kunst:
Paul Eluard, Louis Aragon, Ben Hecht, Aleister Crowley, Horst Jansen

 


 

 

Jan van Rijn / The Book of Hours

The Book of Hours is conceived as a reference to the extensively ornamented, illustrated medieval clerical manuscripts and books of prayers.

Van Rijn had the authors contribute texts to pair with his illustrations and he subsequently developed ornamental artwork, reinterpretations of historic pieces, in correspondence to their reactions.

The book was produced in an edition of 100 copies, numbered and signed with an Ex Libris stamp. Printed on a digital offset printing press, the endpaper is a conventional analog offset print, 4/4 colored with gold added as a fifth color for the emblems. The English and German versions are bound back to back in a black linen hardcover. Paper is 150 gr/m² Gardapat classic.



 

 

 

 

Jan van Rijn / Voices from the Corridor
 

is a collection of erotic fast fiction, each one preceded by a drawing as a highlight and key.
Text Annemarie Ryder / Illustrations Van Rijn

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jan van Rijn / the honeycomb – a graphic novel

Searching for new means of expression, the idea of a graphic novel was obvious. Digitally reworked motivs from the “New Delft Cuts” formed the basis for the story.

The narrator goes on a sexual trip through five imaginary rooms lasting a number of days. In these rooms, he not only observes but at times participates in various sexual intercourses – involving women and men. The story is made up of a number of loosely strung together vignette-like images that go along with the narration told exclusively from the narrator’s point of view.
The perspective changes with the last image, an almost unexpected twist, even though hinted at during the story.

 

13 whole page illustrations of A4 format.